Über uns
Fotos und Berichte
Links
Gästebuch
Freundeskreis
Intern
_______________________________________
Termine
27.04.2014 Wölflinge
weitere
_______________________________________
Kontakt
Stammesführung
Jonas Jeschke, Tel.: 0162-9422399, Email
_______________________________________
Gruppenstunden
in unserer Hütte im Pfarrgarten.
Dazu sind alle Interessierten jederzeit herzlich Willkommen!
6 - 11 Jahre
3. Samstag im Monat, 10.00 - 13.00 Uhr, "Wölflinge", Kontakt
ab 11 Jahren
Dienstags 18.00 - 19.00 Uhr, "Seeadler", Kontakt
ab 14 Jahren
Dienstags 19.00 - 20.00 Uhr, Kontakt
_______________________________________
Öffentliche Mailingliste
Vorname:
Nachname:
Email:
anmelden abmelden      
_______________________________________
Besucher seit 1998
GOWEBCounter by INLINE
Design by
Mail an Webmaster
_______________________________________
Foto:  Jonas Jeschke

Unsere aktuelle Führerschaft

____________________________________________________________________________________

Neues Angebot für Kinder von 6 - 12 Jahren

19.02.2014 Wir stellen in diesem Jahr das Konzept für unsere Wölflingsarbeit um. Ab März treffen sich die Wölflinge (6-12 Jahre) nicht mehr wöchentlich, sondern jeden dritten Samstag im Monat von 10.00 bis 13.00 Uhr. In dieser Zeit geht es gemeinsam mit dem Leitungsteam um Jonas Jeschke, Rebekka Kreikenbohm, Luca Herbst und Iris Hirte bevorzugt in die Natur, um diese spielerisch zu erfahren und das "Pfadfinderleben" zu erleben. Staudämme bauen, Fährten folgen, Feuer machen, Stockbrot backen, Geländespiele, Singen, Basteln, und vieles mehr wird die Kinder erwarten. Start ist am 15. März, Treffpunkt im Pfarrgarten. Die Kinder sollten unbedingt wetterfest angezogen sein, Getränke dabei haben und etwas für das gemeinsame (kalte) Essen mitbringen.

____________________________________________________________________________________

Stammesthing

16.02.2014 Unser Stammesthing hat ein paar Veränderungen in unserer Führerschaft ergeben. Neuer Stammesführer wurde Jonas Jeschke, Stellvertreterin bleibt Rebekka Kreikenbohm. Die Kasse übernimmt Gisela Maiwald und stellvertretend Iris Hirte, die zukünftig auch für die Mitgliederverwaltung zuständig sein wird. Johann Kreikenbohm übernahm die Bestellungen, Jannik Antemann die Geräte und Torsten Maiwald bleibt Stammesältester. Beauftragter für den Freundeskreis bleibt Mathias Begoin und Rebekka und Luca kümmern sich weiterhin um die Sippe Seeadler.

Im Sommer plant der Stamm eine Fahrt in die Schweizer Alpen. In den Herbstferien wird es eine größere Wanderung geben. Das Friedenslicht soll wieder nach Stadtoldendor geholt werden und es werden viele kleine spontane Wanderungen und Lager das Fahrtenjahr bereichern.

Einen Wechsel wird es in der Wölflingsarbeit geben, vielleicht auch ein etwas verändertes Angebot. Das wird die Führerschaft in den kommenden Tagen ausarbeiten und dann bekannt geben.

____________________________________________________________________________________

Waldweihnacht

19.12.2013 Auch dieses Jahr soll es wieder eine Waldweihnacht geben, um einen Rückblick auf das Jahr zu wagen und alle zusammen nocheinmal die Möglichkeit haben miteinander ins Gespräch zu kommen.

Eingeladen wird für Montag, den 23.12 um 18 Uhr am Pfarrhaus .
Da wir auch dieses Jahr wieder einen angemessenen Baum im Hooptal aussuchen, vor dem wir uns versammeln, bitte ich darum festes Schuhwerk zu tragen.
Im Anschluss würde ich mich freuen möglichst viele von euch zu Keksen, Tee und Glühwein im Pfarrhaus begrüßen zu können. (von Jannik Antemann)
____________________________________________________________________________________

Stammessonntag

18.09.2013 Am kommenden Sonntag, den 22.09.13 wir uns um 15.00 Uhr bei Iris in Lenne, um kreativ tätig zu werden. Wir wollen den Schaukasten neu bestücken.
Dabei Waffeln backen und so gegen 17 Uhr nach Einbeck zum Jugendgottesdienst aufbrechen, der um 18.00 Uhr beginnt. (von Iris Hirte)

____________________________________________________________________________________

Wanderung der Wölflinge am Holzberg

18.09.2013 Am Sonnabend nach dem Schützenfest folgten wir, Meutenhelfer und drei Wölflinge, dem Ruf unseres Akela und trafen uns morgens an unserer Hütte. Von dort wanderten wir zu den Holzbergwiesen und bestaunten streng geschützte Orchideen. Nach einem steilen Aufstieg ging es zur ehemaligen Telegrafenstation. Hier entzündeten wir ein kleines Feuer, in dem wir mitgebrachte Dosen erwärmten und Stullen aßen. Außerdem hatten wir viel Zeit für Spiel und Spaß.

So gestärkt wanderten wir weiter zu den Holzbergklippen mit einem fantastischen Blick. Unser Akela erzählte uns noch eine spannende Geschichte zu den Klippen und danach ging es steil bergab zu einer Wüstung, unserem letzten Ziel. Zwischendurch aber wurde getobt, Wanderstöcke geschnitzt und Dämme gebaut. Herrlich!

Schade war, dass wir nur so wenige sind. In einer großen Gruppe Abenteuer zu erleben macht viel mehr Spaß. Daher freuen wir uns, wenn ihr, gerne mit eurer besten Freundin/Freund, bei uns zu unserer Heimstunde vorbeikommt. Die Zeiten findet ihr hinten im Gemeindebrief. von Stefan Döring

____________________________________________________________________________________

Fahrradtour

13.08.2013 Vom 03. - 06. Oktober werden wir uns auf Radtour entlang der Weser begeben. Wir starten in Stadtoldendorf und fahren Richtung Bad Karlshafen. Von dort dann die Weser abwärts bis Bodenwerder und von dort zurück. Alle Interessierten sollten sich bald über die Sippenführer anmelden. Die Einladung folgt in wenigen Tagen.

____________________________________________________________________________________

Landesmarklager 2013

14.07.2013 Am verlängerten Pfingstwochenende sind wir mit dem Zug nach Nentershausen, ein kleiner Ort in Hessen, auf das Lager der Landesmark im Welfenland gefahren, welches dieses Jahr vom Stamm Adam von Trott ausgerichtet wurde. Diese feierten zugleich ihr zehnjähriges Bestehen.

Am ersten Abend gab es starke Regenfälle, sodass wir die erste Nacht mit etwa 200 weiteren Pfadfindern in der nahegelegenen Sporthalle im Ort verbracht haben. Glücklicherweise besserte sich das Wetter bereits am nächsten Morgen und so konnten wir unsere Kothe aufstellen. Die folgenden vier Tage sollten nach der Spielidee ,,Robin Hood’’ ablaufen; es waren ein Baumeistertag, ein Gilden-/ und Markttag und ein großes Geländespiel im Wald vorgesehen. Am Sonntag wurde der Pfingstgottesdienst zusammen mit der Gemeinde auf dem Lagerplatz abgehalten. Anschließend gab es noch Kaffee und Kuchen. Natürlich trafen wir auch wieder auf alte Freunde, die wir bereits auf dem Bundeslager letzten Sommer kennen gelernt hatten; wir machten aber auch einige neue Bekanntschaften.Unser nächstes Lager wird in den Sommerferien stattfinden, wo wir mit Kanus die Werra entlang fahren wollen. von Rebekka Kreikenbohm